HOME > Presse & Artikel > Pillow-Plate Komponenten zur erwärmung für die Biogas Industrie

Pillow-Plate Komponenten zur erwärmung für die Biogas Industrie

Mai 15, 2018

Um die Effizienz der Biogasproduktion zu steigern, werden die Gärtanks beheizt. Bisher wird dies häufig durch Erhitzen der Gülle in den Behältern mittels eines PVC-Rohrsystems erreicht. Durch die Rohre wurde heißes Gas oder Flüssigkeit gepumpt.

Die Nachteile dieses Systems sind:

  • Die PVC-Rohre werden in eine 200 mm dicke Betonwand eingebaut, die schwer zu erreichen und anschließend zu reparieren ist

  • Es müssen kilometerlange Rohre verlegt werden, für die viele Arbeitsstunden erforderlich sind.

Geringe ausbeute
Da diese Methode viele Nachteile hat, suchen Hersteller und Ingenieure seit einiger Zeit nach einer alternativen Möglichkeit.

Unsere Pillow-Plates werden in Form von Aufklemmplatten (Clamp-on Plates) zum Heizen und oder Kühlen von vorhandenen Tanks verwendet. Dies ist auch eine geeignete Methode für die Biogasindustrie. Die Pillow-Plates können in einen vorhandenen Gärtank eingebaut werden. Die schnellere Erwärmung und eine bessere Temperaturkontrolle führen zu einer höheren Biogasproduktion.

Damit die Pillow-Plates so gut wie möglich funktionieren, werden die Platten in der Form des Tanks hergestellt.

Die Pillow-Plate-Elemente werden mit Abstand zur Tankinnenwand platziert. Auf diese Weise kommt Gülle und Mist mit beiden Seiten der Kissenplatte in Kontakt. Ein Schaufel- und die Propellerrührer bewegen den Mist, wodurch die Turbulenz die Wärmeübertragung verbessert.

Die Anzahl der Pillow-Plate-Elemente hängt von der gewünschten Kapazität ab.